Studie zur Kommunalwahl in Tübingen 2014: Verkehr und Wohnungsmarkt wichtige Handlungsfelder, positive Bewertungen für Boris Palmer

Das Institut Schreier hat im Vorfeld der anstehenden Kommunalwahl (25. Mai 2014) eine repräsentative Befragung der Bürger Tübingens durchgeführt. Der Ergebnisbericht kann hier heruntergeladen werden.

Wichtigste Themen und Handlungsfelder für den künftigen Gemeinderat sind nach Meinung der Befragten die Bereiche Wohnungsmarkt und Verkehr. Während für den Wohnungsmarkt Maßnahmen zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum – auch für Menschen mit geringerem Einkommen und Studenten – gewünscht werden, wird in der Verkehrspolitik ein Bedarf an intelligenten Verbesserungen gesehen, welche zugleich weder die Luftqualität noch die Aufenthaltsqualität im Innenstadtbereich beeinträchtigen sollten.

Bei der Bewertung führender Politiker schneidet Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit Abstand am besten ab. Doch auch die Arbeit von Oberbürgermeister Boris Palmer wird von der Mehrheit der Befragten positiv bewertet. SPD-Landeschef Nils Schmid hingegen erhält nur geringe Zustimmungswerte; auch aus dem eigenen Lager. Von allen abgefragten Politikern erhält er die schlechteste Bewertung aus den Reihen der Sympathisanten der eigenen Partei.

Für die anstehende Kommunalwahl ist aufgrund des komplizierten Wahlrechts keine Prognose für zu erwartende Stimmanteile möglich, wie dies vor Landtags- oder Bundestagswahlen üblich ist. Es kann jedoch erwartet werden, dass es der Fraktion der AL/Grünen gelingen wird, ihre Position als stärkste Fraktion im Tübinger Gemeinderat zu verteidigen.

Für die vorliegende Studie wurden im Zeitraum zwischen 17. März 2014 und 7. April 2014 zufällig ausgewählte Bürger Tübingens zur anstehenden Kommunalwahl befragt. An der Studie nahmen 154 Personen teil. Die Befragungsdaten sind repräsentativ für politisch Interessierte in Tübingen, welche erfahrungsgemäß die höchste Wahlbeteiligung aufweisen.

Folgende Grafiken aus dem Bericht können direkt heruntergeladen werden:

  • Zufriedenheit nach Lebensbereichen ( png eps)
  • Handlungsfelder ( png eps)
  • Zufriendenheit mit Bundes- und Landesregierung ( png eps)
  • Bewertung ausgewählter Politiker ( png eps)
  • Wahlabsicht Kommunalwahl ( png eps)
13.4.2022
Evaluation des Aktionsplans „Für Akzeptanz & gleiche Rechte Baden-Württemberg“...
05.04.2022
Evaluation ärztlicher Weiterbildung für die ÄKWL...
17.3.2022
Diskussionsrunde bei der "mircomobility expo" mit Hannes Schreier...
01.03.2022
Diskussionsrunde mit Senatorin Dr. Maike Schaefer...
01.02.2022
20jähriges Jubiläum...